Profil

Wie wir vorgehen

Haben Sie Meinungsverschiedenheiten mit der Steuerbehörde, gehen wir sachlich und lösungsorientiert vor, soweit es die Umstände erlauben. Auf Ämtern treten wir lieber konziliant und kompromissbereit auf. Einvernehmliche Lösungen sind oft zukunftstauglicher und kostengünstiger, aber auch nervenschonender als Steuerprozesse mit ungewissem Ausgang. Wir lassen uns allerdings von den Steuerbehörden nichts vormachen und kämpfen für Ihre Anliegen: Wenn wir Erfolgschancen sehen, bringen wir Geduld und Hartnäckigkeit auf und setzen notfalls Ihre Interessen vor Gericht durch.

Bei der vorausschauenden Planung steht nicht die kurzfristige Reduzierung der Steuerschuld im Vordergrund. Vorzuziehen ist jene Vorgehensweise, die sich – unter sämtlichen steuerlichen Gesichtspunkten – langfristig als sinnvoll erweist.

Beispiele

Eine Klientin wird als gewerbsmässige Liegenschaftenhändlerin besteuert. Rechtsmittel dagegen bieten keine guten Erfolgschancen, weshalb ich mit dem Kantonalen Steueramt Zürich eine Überführung der Liegenschaften ins Privatvermögen im Rahmen einer Geschäftsaufgabe aushandle, was erträgliche Steuerfolgen hat.
Eine selbstständig Erwerbende hat es bisher versäumt, sich für die Mehrwertsteuer registrieren zu lassen. Ich erhebe für sie eine straflose Selbstanzeige und unterstütze sie bei der nachträglichen Abwicklung der Mehrwertsteuer-Angelegenheiten.
Ein Treuhänder wendet sich an mich, weil ein Klient von ihm wegen Krankheit keine Steuererklärung eingereicht und die Einsprachefrist gegen die Ermessensveranlagung versäumt hat. Ich formuliere ein Fristwiederstellungsgesuch, dank dem es dem Treuhänder gelingt, erfolgreich Einsprache zu erheben und nachträglich eine Steuererklärung einzureichen.
Lösungsorientiert: Steueranwalt Rolf Benz in Winterthur